Markus Baersch

Software · Beratung · Lösungen

Start » Blog » Analytics / Google

16.11.2009

Google Analytics kann bereits seit einiger Zeit auch Daten aus einem verbundenen AdSense Konto anzeigen. Was aber, wenn man ein gentrennte Google-Konten für Analytics und AdSense verwendet? Die Lösung vorab: In diesem Fall ist es erforderlich, dem "AdSende"-Konto-Login mittels des Analytics-Nutzermanagers Administratorzugriff auf das Konto zu gewähren, in dem das betreffende Profil der Website verwaltet wird, welches künftig die AdSense-Daten erhalten soll. Der lange Weg:

AdSense-Konto mit Analytics verknüpfen

Zunächst einmal muss die Verknüpfung - am einfachsten aus AdSense heraus - aktiviert werden. Dazu dient der Link "Integrieren Sie Ihr AdSense-Konto in Google Analytics" im AdSense Dasboard:

AdSense Link zu Analytics

Der Link führt (normalerweise; nach erstmaliger Definition später dann direkt zu den Analytics-Daten) zu einer Seite, auf der gewählt werden kann, ob man sich bereits mit einem bestehenden Konto verbinden will oder ein neues Analytics-Konto eröffnet werden soll. Hat man mit dem "AdSense-Google-Konto" bereits Zugriff auf bestehende AdSense-Profile des selben oder eines anderen Kontos (durch den oben genannten Adminzugriff; zur Konfiguration siehe weiter unten), kann hier nun gewählt werden, welches Profil verwendet werden soll.

Entscheidet man sich für mehrere Profile, die mehr als eine Website betreffen, muss auf den zusätzlichen Domains ggf. ein zusätzliches Script implementiert bzw. vorhandene Scripte angepasst werden, damit die Brücke zwischen dem Profil und den AdSense-Daten funktioniert. Eine so definierte Verbindung kann übrigens nachträglich in den Profileinstellungen in Analytics wieder gelöst werden - und auch der Scriptcode ist hier (in den Profileinstellungen) nachträglich noch einmal abrufbar.

Wenn die Liste leer ist: Zugriff auf andere Analytics-Konten

Was aber tun, wenn keine Liste von Profilen eingeblendet wird oder zwar eine Liste vorhanden ist, diese aber keine Einträge zeigt? In diesem Fall ist es erforderlich, das AdSense-Konto im Nutzermanager des gewünschten Analytics-Kontos einzubinden. Nach der Anmeldung in Analytics kann der Nutzermanager über den Link am Ende der Profilliste geöffnet werden:

Nutzermanager in Analytics

Hier dann oben rechts vom Titel "Bestehender Zugriff" auf "Nutzer hinzufügen" klicken und anschließend die Anmelde-Mailadresse des AdSense-Kontos neu eintragen. Als Zugriffstyp "Kontoadministrator" wählen.

AdSense-Konto Zugriff gewähren

Nach Abschluss mit "Änderungen speichern" kann wieder zurück in das AdSense-Konto gewechselt und der obige Vorgang wiederholt werden - nun besteht Zugriff auf die Profile und per Mausklick kann das gewünschte Profil (oder mehrere; s. o.) angegeben werden, welches Daten aus AdSense enpfangen soll.

Auswerten in Analytics

Der Link im AdSense-Dashboard, mit dem eingangs die Verbindung hergestellt wurde, heißt nun "Navigieren Sie zu Ihrem Google Analytics-Konto" und führt künftig direkt zum Dashboard der Analytics-Berichte des verbundenen Kontos - leider nicht zwingend im richtigen Profil... dieses also ggf. noch aus der Auswahlliste oben auswählen. Danach findet man die AdSense-Auswertungen im Bereich "Content":

AdSense-Auswertungen in Analytics

Neben der Tatsache, dass man nun z. B. im Top-Webseiten - Bericht analyticslike weitergehend segmentieren, filtern und pivotieren kann (:-)), gibt es nun auch Ansichten, die sonst nicht so einfach herzustellen sind, wie z. B. eine Liste über besonders erfolgreiche Anzeigenziele über alle Kanäle etc...

Zum Abschluss: Die ganze Mühe lohnt sich - was bei Analytics eigentlich immer gilt - freilich nur dann, wenn man Analytics auch wirklich aktiv nutzt, um regelmäßig Fragen an die eigene Website zu stellen und die Antworten zu verwenden, um eine Optimierung voranzutreiben - sei es für AdSense-Umsätze, Shop-Bestellungen, Anfragen, Downloads, allgemeine Benutzerfreundlichkeit, Suchmaschinen oder alles zusammen...

© 2001 - 2017