Markus Baersch

Analytics · Beratung · Lösungen

Start » Blog » Analytics

13.03.2021

Es mag sein, dass ich ein Kontrollfreak bin, aber schon beim Matomo Tag Manager war mir das fixe Format der Debug Konsole oft zu klein, um damit zu arbeiten und daher habe ich mir einen "Helper" als HTML Tag als Notnagel erstellt (siehe hier). Nun bin ich beim Tag Manager von Piwik PRO an genau dem gleichen Punkt angekommen. Also ist auch hier die Lösung wieder ein HTML-Tag.

Das Ergebnis ist eine 200 Pixel größere Konsole als Vorgabe und zwei Links, mit denen das Panel vergrößert und verkleinert werden kann.

Ja: nicht perfekt und etwas Timeout-Fummelei wegen der CSS Transitionen; das geht bestimmt besser. Aber es erfüllt seinen Zweck und hilft z. B. im Bereich der Variablen und vor allem bei der Lesbarkeit der JS-Tags, die ausgespielt werden. Schade: Im Variablen-Bereich werden die Inhalte nicht per CSS abgekürzt und mit "..." versehen, sondern die in der Seite enthaltenen Texte sind wirklich so kurz. Auch in einer vergrößerten Konsole bleibt der Page Hostname also leider nur Page Hostn... (Ja... wer nachzählt, darf gern schmunzeln).

Das ist ärgerlich, sind Variablen doch je nach Konvention bei der Benennung so kaum zu unterscheiden. Dennoch finde ich eine anpassbare Größe beim Debugging hilfreich. Du auch? Dann findest Du den "Resizer" HTML Tag Code bei Github.

Da es nur in der Vorschau einen Zweck erfüllt, ist eine Aktivierung per Trigger sinnvoll, der nur dann feuert, wenn die Vorschau aktiviert wurde. Wenn dem so ist, findet sich im Cookie stg_debug eine 1. Dafür also eine Cookie-Variable anlegen und den Trigger (z. B. bei "DOM bereit")

Im Einsatz sieht das Ganze dann so aus:

Den Piwik PRO Tag Manager gibt es (einschließlich des Resize-Helpers) auch in meiner Tag Manager Kurzübersicht im Video zu sehen. Abschließend: Wer es schöner, hilfreicher, drag-and-droppiger oder wie auch immer verbessern kann: Ich freue mich über Kommentare bei Github oder per Mail. Viel Spaß damit!

© 2001 - 2021 Markus Baersch