Markus Baersch

Analytics · Beratung · Lösungen

Start » Blog » Privat

23.08.2009

Dass Vista auf der Liste meiner Lieblingsbetriebssysteme namens Windows keinen Platz auf dem Treppchen bekommt, ist vielleicht dem einen oder anderen Kommentar oder Blogpost in meinem eigenen Blog zu entnehmen. Das liegt an verschiedenen Dingen; generell halte ich Vista aber auch nach einem vielleicht irgendwann kommenden SP17+ immer noch für eine Vorabversion eines richtigen Systems (Windows 7?). Der Anbieter mag das Geld gebraucht haben, der User dieses Update aber sicher nicht. Kommt ja in den besten Familien schon mal vor... 

Während viele Dinge, die mir bei der Benutzung auffallen, echte Ärgernisse sind, ist dieser kleine Schnitzer aber eigentlich ganz amüsant und auf jeden Fall vollkommen harmlos: Wenn man kurz vor dem erzwungenen Ruhezustand sein Notebook zuklappt und nach der Ladezeit wieder hochfährt, erkennt Vista zwar erfreulicherweise die Restlaufzeit korrekt, befindet den Ladezustand aber immer noch für kritisch. Daraus resultieren dann Meldungen wie diese hier:

6% für 4 Stunden

Wer bis 1% vor dem Aufladen wartet, kann natürlich noch mehr theoretische Laufzeit bei 100% Ladung erreichen. Erinnert mich auch irgendwie an den Typ, der so viele Spritsparmassnahmen ergriffen hat, dass er in Milchmädchensumme 110% Gesamtersparnis erreichte und deshalb alle paar Hundert Kilometer anhalten und Sprit ablaufen lassen musste, damit der Tank nicht platzt 😉

© 2001 - 2022 Markus Baersch