Markus Baersch

Software · Beratung · Lösungen

Start » Blog » Privat

21.03.2014

Wer es noch nicht ausprobiert hat: Unter http://hackertyper.net/ findet sich ein denkbar einfach, aber trotzdem irgendwie nett gemachter "Simulator" für die irrsinnigen Dinge, die man jede Woche in den typischen Crimeserien zu sehen bekommt.

Egal ob Timothy McGee, Nell Jones oder Penelope Garcia... alle klopppen sinnlos auf den Tasten herum, um irgendwo eine Rakete zu entschärfen, den Toaster eines Serienmörders zu hacken oder sonstwie die Welt zu retten. Das alles am Bildschirm schön untermalt mit ein wenig Matrixcode und gelegentlich erscheinenden und schnell wieder verschwindenden Fenstern. Wer will das nicht auch mal haben? Genau. Und deshalb finde ich den HackerTyper gelegentlich hilfreich, um passende Parodien zum besten zu geben.

Mit F11 als Vollbild dargestellt sind die mit 3 Mal CAPS bzw. 3 Mal ALT erzwingbaren ""ACCESS DENIED / GRANTED" - Meldungen schön wirkungsvoll über den "Code" geblendet. Was mich aber daran stört: Die Meldungen verschwinden leider dann irgendwann nach oben, wenn man es übertreibt. Wer das auch nicht mag, dem sei hier mit einem passenden Greasemonkey-Script geholfen, das die Position besagter Meldung verankert, auch wenn man es beim Tippen mal übertreibt 😉

hACKERTYPER Script herunterladen / installieren.

Funktioniert übrigens nicht nur in Greasemonkey für Firefox, sondern auch in Tampermonkey für Chrome.

© 2001 - 2018 Markus Baersch