Markus Baersch

Software · Beratung · Lösungen

Start » Blog » Privat

22.03.2008

schade eigentlich: da richtet man dem faulen Beutel ein (nicht einen!) Blog ein und dann schreibt der Kerl monatelang nix. Freunschaftsdienste sind einfach nichts mehr wert in diesen Tagen, ein Jammer. Darum habe ich mir vorgenommen, hier ab und an mal einen "Gastbeitrag" zu hinterlassen. Fangen wir mit einem Thema an, mit dem ich mich ab und an (leider) rumschlagen muss: ärgerliche Diskussionen über die Frage, ob es denn "der Blog" oder "das Blog" heißen muss. Sicher, die Software, mit der dieses Blog (nicht dieser Blog, damit ist die Antwort schon gegeben...) betrieben wird, heißt "dasBlog", aber das muss ja erstmal nichts heißen.

Dennoch stimmt´s und ich mag darüber eigentlich auch gar nicht diskutieren, wenngleich sich das Duden (so, das hat er sich verdient! Grummel) bedauerlicherweise anders entscheiden hat und nuerdings auch "der Blog" erlaubt. Dabei ist es doch eigentlich klar wie Glasfaser, denn "Blog" kommt von "Weblog" und das wiederum vom "Log" bzw. "Logbuch". Ein Logbuch hat aber keinerlei erkennbare Geschlechtsmerkmale und ist auch in der Grammatik sächlich. Das Logbuch. Und nicht nur, weil es "das Buch" ist, sondern weil es auch vom "Log" kommt, dem ollen Stück Holz, was man seinerzeit so gern hinterm Boot hergezogen hat. Das Log. Das Logbuch. Das Weblog. Das Blog. So, nun isses raus und ich fühle mich besser. Das Blog, das Blog, das Blog. Ich habe fertig!

© 2001 - 2018 Markus Baersch